Unser Tag des Eissports am 27.01.2018 übertraf sämtliche Erwartungen und entwickelte sich zum vollen Erfolg! Schon am frühen Morgen tummelten sich viele fleißige Helfer in der Eishalle und sämtliche Arbeiten und Aufgaben wurden umgehend und schnell erledigt. Als um 9 Uhr die Kleinschüler (U12) gegen den Stuttgarter EC aufliefen konnten sie ihr Können vor ungewohnt vollen Rängen zeigen. Hoch motiviert und gestärkt durch den Sieg vom vorangegangenen Wochenende verbuchten sie auch dieses Spiel für sich. Inzwischen waren die Tombola und der Infostand der NADA (Nationale Anti-Doping-Agentur) aufgebaut und Gäste, Eltern und Kinder hatten ihren Spaß. Beim Freundschaftsspiel der Laufschüler konnte man dann beobachten, wie auch schon die Allerkleinsten hoch motiviert und konzentriert ihrem Sport nachgingen. Als es Zeit wurde für das Schnuppertraining, war die Spannung bei den Organisatoren groß, wusste doch niemand, wie viele Kinder dieses Angebot tatsächlich annehmen würden. Der Parcours war aufgebaut, die Trainer standen parat und dann tummelten sich plötzlich dreißig Kinder und Jugendliche auf dem Eis und folgten in Kleingruppen den Anweisungen der Trainer. Bis dahin war der Andrang auf den Rängen noch größer geworden und im Laufe der Zeit waren es an die 250 Gäste, die die Eisbären über den Tag begrüßten durften. Auch Bürgermeister Schäfer war begeistert von dem, was er zu sehen bekam. Weiter im Programm ging es mit einem Knabenspiel (U14) und einem zweiten Schnuppertraining, welches erneut gut besucht war und mit einem kleinen Fun-Spiel endete. Zwischenzeitlich konnten wir auch noch drei Spieler der Wild Wings zur Autogrammstunde begrüßen. Es wurden fleißig Unterschriften gesammelt und zudem brachten sie noch ein Fantrikot mit, das dann beim Spiel der ersten Mannschaft am Abend verlost werden konnte. Der Kids Day endete gegen 18 Uhr mit vielen helfenden Händen zu Ab- und Umbauen, bevor das Spiel in der Landesliga gegen Pforzheim mit einem erneuten Sieg zum jubelnden Tagesabschluss einlud.

FHF